Vereins-Tagebuch


Es laufen so viele Geschichten nebenbei über unseren Vereins-Schreibtisch, dass ich euch heute mal ein paar erzählen möchte. Da suchen Mailschreiber einen verschollenen alten Schulfreund, dessen Namen sie auf unserer Seite gelesen haben oder es geht um richtige Gegenstände: nachdem eine Familie die Artikel über unsere Trambahnwagen gelesen hatten, meldeten sie sich, bei ihnen würde ein bis zuletzt einwandfrei laufender Kompressor stehen, der eventuell aus einer alten Münchner Trambahn stammen könnte weil der Opa dort mal arbeitete. Und siehe da:

Solche Kompressoren sind in unseren Altwagen verbaut wie hier dem ATw 2942, wo er ausnahmsweise im Innenraum verbaut ist. Danke für die wirklich schöne Spende & den Transport nach München, gestern gab es die Übernahme am Tor zur Hauptwerkstätte.


Ein alter, aber sehr langwährender Beruf noch bei den Verkehrsbetrieben war die Kurvenschmiererin. Ein Leser unserer Webseite erzählte uns, seine Oma Thekla Straßgütl hätte diesen Beruf bis 1978 ausgeführt und sei damit bei einer Fernsehsendung aufgetreten. Wirklich wahnsinnig nette alte Kolleginnen bei meinem ehemaligen Arbeitgeber recherchierten und fanden die Fernsehsendung, die von 1978–1981 lief: „Streifzüge durch die Vergangenheit“ mit Robert Lembke, zu denen er jeweils drei Senioren in Studio geholt hat: Zwei, die in ausgefallenen Berufen gearbeitet haben und einen Prominenten. Die Sendung liegt sogar noch im Archiv und Herr Straßgütl bekommt nun eine Kopie davon und lässt uns auch mal reinschauen.


Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Archiv