top of page

Trambahn Seniorenresidenz Sydney


Das sieht nach einer etwas anderen Umgebung aus, in der unser Münchner M5 Triebwagen 2666 da im Jahr 2003 steht: er ist nicht auf der Linie 26 unterwegs, sondern im 16.350 Km entfernten Museumskurs im Tramway Museum of Sydney.


Da wir uns in unserem Verein der Geschichte der Münchner Trambahn und sowohl ihrer Infrastruktur als auch ihren Fahrzeugen verpflichtet fühlen, versuchen wir heute mal der Geschichte dieses Wagens nachzuspüren.


Der Tw2666 ist einer der letzten gebauten M5 Wagen aus dem Jahr 1965. Er wurde als Tw 1045 in Dienst gestellt. Damals bestand ein akuter Mehrbedarf an Triebwagen für die in den Jahren zuvor im Rahmen einer letzten großen Erweiterungsaktion des Münchner Trambahnnetzes geschaffenen Strecken an den Außenästen zum Harthof, dem Hasenberg, Lorettoplatz und Fürstenried. Damit diese letzte Serie von M-Triebwagen auch flexibel eingesetzt werden konnten, waren sie für Doppeltraktionen eingerichtet und konnten dort als einige wenige Wagen sowohl als 1. Triebwagen als auch als 2.Triebwagen variabel eingesetzt werden.


Noch in seinem Baujahr am 13.8.1965 steht der Tw1045 in Fürstenried in der neuen Schleife der Linie 8.

Schon umnummeriert in Tw2666 fährt er später als Linie 16 gerade wieder in Richtung Fürstenried.

Die Linie 29 zum Willibaldplatz bediente am 30.9.1979 der TW2666 mit dem Bw 3538 hier am Holzkirchner Bahnhof auswärts. Das Foto ist noch in Schwarz-Weiss, aber es wird kräftig für Farbfernsehen geworben, das 1967 eingeführt wurde.

Da hatte der Fotograf schon einen Farbfilm eingelegt: der TW 2666 mit einem m5-Bw an der Haltestelle Karlsplatz Süd Richtung Grünwald als Linie 25 am 27.6.1990.

Die Linie 25 scheint unserer Fotoarchiv-Sammlung nach für den TW 2666, hier mit einem m5-Bw in der Baldurstraße einwärts am 12.12.1990, die Lieblings-Liniennummer gewesen zu sein.

Hier steht der TW 2666 mit m5-Bw 3531 an der Haltestelle Borstei auswärts gleich nebenan zum letzten Bild am 20.7.1992. Der Triebwagen hatte von Anfang an einen Einholmstromabnehmer.

Als auf der Lindwurmstraße noch etwas weniger Verkehr war wie heute: Linie 27 mit unserem TW2666 und m5-Bw 3530 an der Endhaltestelle Sendlingertorplatz am Samstag, den 22.5.1993.

Im Winter 1999 trat unser Tw2666 zusammen mit dem Tw2656 eine sehr lange Reise an: die beiden Wagen wurden nach Sydney nach Australien verschifft.

Da musste der Tw2666 im Hafen von Sydney seine Schwindelfreiheit unter Beweis stellen, als er abgeladen wurde.

Dann ging es per Tieflader vom Hafen aus dem Münchner Winter in den Australischen Sommer.

In Loftus im Süden von Sydney wurde der Tw2656 und Tw 2666 dann wieder auf Schienen der gut 2 Kilometer langen Museumsstrecke des Sydney Tramway Museums gestellt.

Die Jungs vom dortigen extrem umtriebigen Trambahn-Museums-Verein kümmern sich um viele Dutzend historische Trambahnwagen aus aller Welt.

Rendevouz mit den Sydney Streetcar #1971 der Baureihe R1, gebaut 1935, im Jahr 2001. Der Sydney R1 links im Bild ist zur Zeit ausgeliehen an des sehenswerte Trambahnmuseum von Adelaide im etwas auswärts gelegenen St. Kilda.

Auch der Original-San-Francisco PCC "Torpedo" Streetcar #1014, 1948 gebaut, schaute bei den Neuankömmlingen vorbei.

Im Jahr 2003 erlitt der Tw2666 einen Sprayer-Angriff, denen man wohl rund um die Welt nicht entgehen kann. Seit dem ist er abseits des Museums eingelagert. Der ursprüngliche Plan, die Wagen einzusetzen, scheiterte an einem fehlenden Detail auf australischen Trambahnstrecken, den Wendeschleifen. So müsste man die beiden Wagen Heck an Heck kuppeln, um sie bidirektional betreiben zu können. Das klappt steuerungstechnisch nicht und so sind die Wagen in der Prioritätenliste leider weit nach hinten gerutscht.

Wer also mal ins Tramway Museum Sydney in Loftus kommt, wird auf den Gleis 4 als vorletzten Wagen gaaaaanz hinten der Tw2656 entdecken. Dort steht der Wagen sicher und gut erhalten. Ich bin Mitglied im Museums-Verein von Sydney und Nachfragen zu unseren beiden M-Wagen weicht man gerne aus, - mal sehen, vielleicht werden die Wagen ja mal dort wieder fahren. (Stand 2017)


Bildquellen:

Archiv FMTMe.V. | Sydney Tramway Museum Loftus | "Trolley Wire" Mai 1999 | Doku-des-Alltags.de | Autor

Comments


Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Archiv