Unser erstes trambahn.de-Online-Jahr

15.02.2019

Der erste Geburtstag klingt immer noch so nach Baby & Windeln. Aber wir müssen weiter zurückgehen: die tram.org Webseite unseres Vereins der Freunde des Münchner Trambahnmuseums besteht schon seit über 20 Jahren und ist somit volljährig: unser Vereinsvorsitzender Markus Trommer hat sich 1998 schon als Internet-Pionier erwiesen und ging mit tram.org zeitgleich mit z.B. Amazon und Ebay an den Start. Eine Webseite einrichten ist das eine, eine Webseite zu pflegen & aktuell zu halten ist das andere. Und damit ist in einem ehrenamtlich betriebenen Verein auch schon die Problematik klar: die Arbeit muss verteilt werden und es gibt viele Aufgaben in einem so aktiven Verein wie unserem und da gehört eine Webseite nicht zu den ersten Arbeiten.

Im Jahr 2017 schwänzte ich den bayrischen Winter und und ging für gute 3 Monate nach Australien und besuchte dort alle Trambahn- und Eisenbahn-Museen. Und dabei fiel mir auf, dass alle Museum viel Wert auf ihre Webseiten legten, die sogen. sozialen Medien und dadurch auch viel neue Interessenten und gleichgesinnte Vereinsmitglieder und junge Leute gewinnen konnten. 

Wieder zuhause stieß der Gedanke, unsere gute alte tram.org zu beleben, zu aktualisieren und zu erweitern auf große Resonanz und so fand vor eineinhalb Jahren das heutige Dreigestirn zusammen, das die Webadresse trambahn.de befüllt, pflegt, aktualisiert und lebendig hält:

Klaus Onnich ist Chefredakteur, Lektor, Entscheider und vor allem pflegt er die Linienchronik, was im derzeitigen Münchner Trambahnbetrieb mit Baustellen & Linienänderungen ein wahrer Kraftakt ist. Ausserdem ist er unser Archivmann, egal um was es geht, Fotos, Dokumente, Streckenpläne etc. 

Dieter Kubisch ist geschätzter Autor mit einem unheimlich Wissensdurst & Formulierungsgabe und hält unsere Artikel aktuell, ergänzt sie mit neuen Erkenntnissen und ist Fachmann auf so vielen Gebieten, Maulwurf mit Trüffel-Instinkt. Er ist fit von der Dampftrambahn bis zum Avenio viele kennen seine zahlreichen Artikel auch aus dem Trambahn-Journal.

Reinhold Kocaurek ist mein Name, ich schreibe viel, ich versuche das Geschriebene in Rubriken zu sortieren, übersichtlich zu gestalten, Menuestrukturen aktuell zu halten und  angelieferte Artikel & Bilder zu formatieren, einzubauen, zu verschlagworten und zu veröffentlichen. Ich bin Ideengeber wie z.B. für die Expertenecke, die gleich nach der Linienchronik unsere meistgeklickte Seite ist und arbeite an neuen Themen der Trambahngeschichte wie z.B. die Chronik & Geschichte der Betriebshöfe, die gerade runderneuert erschienen ist und lange noch nicht fertig ist. Mir kommt meine Berufserfahrung als Grafiker & 3D-Animateur zugute bei Bildbearbeitung und Gestaltung. Ich bin Junkie der Münchner Geschichte rund um die Trambahn und man findet mich viel in Staatsarchiven oder Stadtarchiv um z.B. aktuell alle ca. 100 Kreuzungen & Verkehrsknoten sowie Schleifen der Münchner Trambahn über die Jahrhunderte zu dokumentieren und ihre Umgebung in der Stadtgeschichte zu erzählen, - eigentlich ein eigenes Buch.... 

 

Unsere trambahn.de ist technisches Nachschlagewerk, Geschichtsstunde und Fundgrube in einem für die Münchner Trambahn. Wir halten sie täglich aktuell, ergänzen sie und erweitern sie. Dabei führen wir ein gutes Leben parallel zum Trambahn-Journal, das Themen behandelt, die unsere Seite nicht so ausführlich darstellen. 

 

Und keine Angst, uns gehen die Themen nicht aus, wir haben einen dicken Ordner mit Ideen & Themen, die wir über die Jahre realisieren werden.  Trambahn wird nie langweilig! Und wir bedanken uns bei den über 16.000 Besuchern unserer Seiten im ersten Jahr und den Besuchern & Followern auf Facebook.com/trambahn.de  und instagram.com/trambahn.de, den zwei Plattformen, auf denen wir Aktuelles und Amüsantes rund um die Münchner Trambahn, Trambahnen der Welt und verwandter Themen posten.

Please reload

Empfohlene Einträge

Heute war "Braukunst Live!" im MVG-Museum

February 4, 2018

1/10
Please reload

Aktuelle Einträge

December 4, 2019

Please reload

Archiv