Grünwalder Strecke Wartehallen

Es ist nicht ganz so einfach, auf dieser langen Strecke nach Grünwald alle Wartehäuser in der richtigen Reihenfolge auf die Reihe zu bekommen, aber wir versuchen es: Wir kommen aus der Richtung Wettersteinplatz und fahren in Richtung Grünwald. Einige Stationsnamen haben sich in den Zeiten verändert und das versuchen wir auch so gut wie möglich zu dokumentieren.

Am 6. August 1910 bat die Trambahngesellschaft die Polizeidirektion um Genehmigung der Haltestellen-Namen auf der Strecke nach Grünwald.

Haltestellen.jpg

Die Wartehalle an der Haltestelle Kurzstraße  auf der Grünwalder Linie im Juni 1940.

Wartehalle Kurzstr-xx0640-VB.jpg
H-klein.png
Kurzstraße.jpg
 
H-klein.png
Tiroler Platz.jpg
Südtirolplatz.jpg
Südtiroler Platz.jpg

Ab 1925:

Ab 1940:

Eine wechselvolle Namensgeschichte vom Grünwalsplatz zum Südtirolplatz zum Südtiroler Platz zum Tiroler Platz nahm diese Haltestelle der Grünwalder Linie und hat nichts mit der Südtiroler Straße zu tun.

 

Ab Januar 1900:

Ab 1914:

Grünwaldplatz.jpg

Dieser Platz sah zwar nach der ersten Gleislegung noch recht frei gelegen aus, hatte aber schon ein Wartehäuschen, was unsere Aufnahme von 1912 nach der Streckeneröffnung am  12. August 1910 zeigt.

21871321918_8ca54fdd3f_c.jpg

© Archiv FMTM eV.

1911-11-29 Schliefe Harlaching Version Gleis nach Grünwald -low-.jpg
LupeEinfachDurchsichtig.gif

© Stadtarchiv München

Auf dem Gleisplan der Abzweigung zur Harlachinger Einkehr über die Karolingerstraße ist auch die Wartehalle eingezeichnet.

Die hölzerne Wartehalle am Südtirolplatz in einer Aufnahme vom  18. August 1925. Im Jahr 1938 verschwand dieser Holzbau und die gemauerte Wartehalle entstand.

Wartehalle Tiroler Pl=Südtirolpl-180825-VB-34.48.jpg

© Archiv FMTM eV.

Zur letzten Umbenennung in Tiroler Platz bekam diese Haltestelle einen gemauerten Warteraum. Das Bild zeigt dieses Gebäude von innen und außen im Juni 1940.

Wie der Vergleich von 1940 und 2010 zeigt, hat man inzwischen das Fahrrad gegen einem Smart eingetauscht.

Wartehalle Tiroler Pl=Südtirolpl-xx0640-VB-2.jpg

© Archiv FMTM eV.

tirolerplatz.jpg

 2010 

Wartehalle Tiroler Pl=Südtirolpl-xx0640-VB-1.jpg

© Archiv FMTM eV.

 1940 

H-klein.png
Authariplatz.jpg

Die gemauerte Wartehalle am Authariplatz auf einer Aufnahme vom 28.April 1950.

Wartehalle Autharipl-280450-VB-L50-190.jpg

© Archiv FMTM eV.

 
H-klein.png
Theodolindensplatz.jpg

Diese Haltestelle hieß zuerst Isenschmidstraße. Dort und dann am Theodolindenplatz steht seit eh und je ein Trambahn-Wartehäusl, dort, wo die Gleise von der Straßenmitte zum östlichen Seitenstreifen der Straße nach Grünwald wechseln. 

Der M5-Tw 2521 + m5-Bw auf der Linie 25 an der Haltestelle Theodolindenplatz einwärts am 18.5.1992.

L25-123.jpg

© Archiv FMTM eV.

 

M5-Tw 2618 + m5-Bw heute auf der Linie 15 an der Haltestelle Theodolindenplatz einwärts am18.5.1992

L15-40-2618-1.jpg

© Archiv FMTM eV.

Theodolindensplatz.jpg
H-klein.png
Sanatorium.jpg

Statt der heutigen Haltestelle Klinikum Harlaching am Jagdschlössl hielten die Trambahnen nach Grünwald früher auf Höhe der Reinerstraße.

21871021670_58b650b18b_c.jpg

© Archiv FMTM eV.

Am Sanatorium / Reinerstraße gab es eine geschlossene hölzerne Wartehalle. Auf dem Bild vom 19.August 1925 kann man auch noch den dahinter liegenden separaten Kiosk erkennen.

Wartehalle Sanatorium Reinerstr-190825-VB-34.48.jpg

© Archiv FMTM eV.

Auf der Linie 25 fährt am 19.08.1925 der C3-Tw 449 an der Haltestelle Reinerstraße einwärts ein.

L25-3.jpg

© Archiv FMTM eV.

 

Am 9.Februar 1914 werden die Schaffner ersucht, die Haltestelle "Reinerstraße" als "Sanatorium" auszurufen.

PTZ96738 -low-.jpg
H-klein.png
Klinikum Harlaching.jpg

Am 18.5.1992 kommt der M5-Tw 2618 + m5-Bw an der Haltestelle Krankenhaus Harlaching einwärts an. Hier steht nun schon ein modernes Wartehäuschen.

L15-46.jpg

© Archiv FMTM eV.

 
H-klein.png
menterschwaige.jpg

Die Wartehalle Menterschwaige wurde von Anfang an etwas größer ausgelegt, um den Wochenendansturm der Münchner aus dem Isartal gewachsen zu sein. Unser Bild ist am 19. August 1925 entstanden.

Wartehalle Menterschwaige-190825-VB-34.43.jpg

© Archiv FMTM eV.

 

Die Linie 15 mit dem M5-Tw 2529 + m5-Bw 3507 an der Haltestelle Menterschwaige einwärts am 18.5.1992.

L15-45.jpg

© Archiv FMTM eV.

H-klein.png
Grosshesselohe.jpg
H-klein.png
Schilcherweg.jpg

Die Linie 25 mit dem M5-Tw 2515 + m4-Bw an der Haltestelle Schilcherweg einwärts im Winter am 10.3.1988.

L25-157.jpg

© Archiv FMTM eV.

 
H-klein.png
Bavariafilmplatz.jpg

Wartehalle Bavariafilmpl-160753-VB-P53-145.jpg

Wartehalle Bavariafilmpl-160753-VB-P53-145.jpg

© Archiv FMTM eV.

 

Wartehalle Bavariafilmpl-030954-VB-L54-389.jpg

Wartehalle Bavariafilmpl-030954-VB-L54-389.jpg

© Archiv FMTM eV.

H-klein.png
Geiselgasteig.jpg

Später

Robert-Koch-Straße.jpg

1913/14 entstand in Geiselgasteig eine weitere Schleife mit Hinterstellgleis für Einsatzwagen zu den Bavaria Filmstudios. Nachdem der Verkehrsbedarf dorthin zurückging, wurde die Schleife etwa 1955 stillgelegt.

Die Wartehalle an der Geiselgasteig Schleife am19.August 1925.

Wartehalle Geiselgasteig Schleife-190825-VB-34.50.jpg

© Archiv FMTM eV.

 

© Archiv FMTM eV.

1910-07 Schleife Geiselgasteig -low-.jpg
LupeEinfachDurchsichtig.gif

Auf den Planungsvorlagen für die Schleife Geiselgasteig ist der Standort der großen Wartehalle an der Schleife eingezeichnet.

© Archiv FMTM eV.

Die kleine Wartehalle Geiselgasteig (später Robert-Koch-Straße) an der Strecke Stadteinwärts am 3.September 1954

Wartehalle Geiselgasteig Robert-Koch-Str-030954-VB-L54-390.jpg

© Archiv FMTM eV.

Triebwagen 795 auf der Linie 25 unterwegs an der Wartehalle Robert-Koch-Straße am 3.September 1954.

Wartehalle Geiselgasteig Robert-Koch-Str-030954-VB-L54-393.jpg

© Archiv FMTM eV.

H-klein.png
Grünwald Parkplatz.jpg

Die erste Wartehalle an der Haltestelle Parkplatz war ein Holzbauwerk, hier abgelichtet am 19.August 1925. Es hat den Krieg nicht überlebt.

Wartehalle Parkplatz-190825-VB-34.42.jpg

© Archiv FMTM eV.

 

Nach dem Krieg wurde es durch ein gemauerte Wartehalle ersetzt, wie unsere Aufnahme von 1988 zeigt.

05 - GRÜNWALD)  Parkplatz  (1988 - 02)  (0001.01)  Tram)  MX.XX - 2519 + mX.XX - 35XX)  al

© Archiv FMTM eV.

Wenn der Schnee weggetaut ist, kann man die klassische Nierentischoptik dieses Wartehauses gut erkennen.

parkplatz.jpg
Parkplatz.jpg

© Peter Franz

H-klein.png
Neu-Grünwald.jpg

später

Ludwig-Thoma-Straße.jpg

Das Wartehäuserl in Neu-Grünwald in der Münchner Standardbauart im Juni 1940.

Wartehalle Neu-Grünwald-xx0640-VB.jpg

© Archiv FMTM eV.

 

Ab den 1950er-Jahren wird der neue M-Wagen natürlich auch gleich nach Grünwald eingesetzt: An der damaligen Haltestelle Neugrünwald/Sportschule, der heutigen Ludwig-Thoma-Straße, steht der M2-Wagen 775

21872253929_a60ebb747f_o.jpg

© Archiv FMTM eV.

Haltestelle nach Grünwald.jpg

Auf der Fahrt zum Derbolfinger Platz in Grünwald kann der Museumszug ein letztes Mal an der Haltestelle Ludwig-Thoma-Straße aufgenommen werden, bevor der Wagen wieder in den Betriebshof einrückt 21.04.2016

26590839215_0a2df1b2ca_c.jpg

© Klaus Werner

Schneehaserl R2-Wagen 2146 in Grünwald an der Ludwig-Thoma-Straße stadteinwärts am 16.Januar 2016

24124948830_e5bcc6f175_c.jpg

© Frederik Buchleitner

H-klein.png
Derbolfinger Platz.jpg