TRIEBWAGEN 102

Mit dem Ende des Schaffnerbetriebs wurde auch dieser Triebwagen ausrangiert. Kurze Zeit plante man zumindest einen Triebwagen zum Partyzug umzubauen, jedoch wurden diese Pläne von der Leitung der Verkehrsbetriebe nicht ernsthaft verfolgt, da man das System Straßenbahn nicht noch zusätzlich aufwerten wollte, sondern vielmehr gezielt auf dessen Abschaffung hinarbeitete. Im Juli 1976 schlug das Schicksal daher mit aller Macht zu. Triebwagen 2901 wurde in der Hauptwerkstätte verschrottet, während sich für das Schwesterfahrzeug 102 das Deutsche Straßenbahnmuseum (DSM) als Käufer fand.

Der nach Hannover verkaufte Tw 102 verschlechterte sich dort in seinem Zustand, konnte aber wegen anderer Projekte nicht aufgearbeitet werden. Deshalb gelang es dem FMTM im Sommer 2015 in einer spektakulären Rückholaktion den Triebwagen 102 zusammen mit dem Wanderbüchereiwagen nach München zurück zu holen.

Inzwischen sind bereits einige Arbeiten zur Erhaltung und Vorarbeiten zu einer möglichen Wiederinbetriebnahme als historisches Fahrzeug erfolgt. Angestrebt ist eine betriebsfähige Aufarbeitung als historisches Fahrzeug, da durch den ungeteilten Fahrgastraum die Betreuung der Fahrgäste wesentlich einfacher zu bewerkstelligen ist, als bei einem M-Zug mit Trieb- und Beiwagen. Die verbauten Fahrgestelle des Typs 65 sind auch identisch mit allen M4 und M5 Fahrzeugen. Daher sind für den Triebwagen 102 auch ausreichend Ersatzteile verfügbar, um ihn langfristig in Betrieb zu halten.

Inzwischen ist der Wagen gründlich gesäubert, befreit von dicken Öl- und Dreckschichten am Unterboden und oben innen & aussen gesäubert. Es gab eine erste Bestandsaufnahme des Zustandes des Wagens. Da eine komplette Aufarbeitung durch den Verein alleine nicht zu stemmen ist, wurden bereits Angebote eingeholt von einschlägigen Werkstätten, die sich mit der Aufarbeitung historischer Fahrzeuge in der Vergangenheit einen guten Namen gemacht haben. Jetzt ist der Wagen erstmal gut und wettergeschützt untergebracht und wurde zum Beispiel zum 10-jährigen Jubiläum des MVG-Museums oder 140-Jahre Tram-Feier stolz vom Verein präsentiert. 

Der Sänftenträger für das Faltenbalg-Mittelteil ist auch noch erhalten und wird in unserer Werkstatt gerade wieder komplett aufgearbeitet.

© Archiv FMTM eV.

Der Tatzelwurm im  wird im November 2015 zum ersten Mal seit seiner Rückführung präsentiert.

© Archiv FMTM eV.

Nach der langen Reise aus Hannover ist erstmal ordentliches Duschen angesagt.

© Archiv FMTM eV.

© Archiv FMTM eV.

© Archiv FMTM eV.

© Archiv FMTM eV.

© Archiv FMTM eV.

© Archiv FMTM eV.

Der Tatzelwurm sieht innen recht gut erhalten aus. Er wurde nie umgebaut zum schaffnerlosen Betrieb und hat so noch den originalen Schaffnertron an der hinteren Einstiegstüre.

Das kleine Tatzelwurm-Kino

Da der Tatzelwurm noch nicht so ganz museumstauglich ist und sich in den hinteren Hallen versteckt, haben wir ein paar kleine Filmchen mit ihm als Hauptdarsteller eingestellt.

Hier führt der Chef persönlich :

unser Werkstattmeister Thomas Licht erklärt den Tatzelwurm von unten

Eine seltene Zeitreise mit dem Tatzelwurm:

Fahraufnahmen mit dem 102er heute

Film: Reinhold Kocaurek FMTM eV.

Ein kleiner Blick unter, auf und in den Tazelwurm

  • Black Facebook Icon
  • Black Instagram Icon
  • FMTM on YouTube

ANSCHRIFT

KONTAKT

WERKSTÄTTENGRUPPE

Folgen

Freunde des Münchner Trambahnmuseums e.V.
Postfach 210225
80672 München

Tel.:  089 / 625 67 16

Mobil:  0160 / 470 96 99

Email:  fmtm@tram.org

Tel.:  089 / 3615382 


E-Mail: ag@tram.org

Datenschutzerklärung nach DSGVO

  • Facebook Social Icon
  • Instagram Social Icon