Haltestellenschild -low cut-.png
Ostfriedhof.jpg

Die Trambahn kommt zum Ostfriedhof: am 1.9.1896 geht die bereits elektrische Strecke vom Kolumbusplatz über den Giesinger Berg und die Tegernseer Landstraße zur St. Bonifatiusstraße und Ostfriedhof in Betrieb. 

Das erstes Stationshaus vom Ostfriedhof wird 1897 praktisch gebraucht übernommen vom Sendlinger-Tor-Platz und zur Ruhestraße verlegt. 1910 wird es abgebrochen und ein

zweites Stationshaus wird 1910 an der Tegernseer Landstraße 9 erbaut 1910.

Dieses Stationshaus mit Kiosk und unterirdischer Toilettenanlage wird von  dem Architekt Richard Schachner entworfen. Der kam uns schon mehrmals in dieser Rubrik unter, denn er hat auch das Schwabinger Krankenhaus und die Großmarkthalle und viele weitere kommunale Gebäude geplant.

Mueoststation1910t8 low.jpg
1905 Ostfriedhof Bedürfnisanstalt DE-1992-FS-STB-2833.jpg

 © Stadtarchiv München

Nach Fertigstellung wird 1910 gleich ein Bild von dem neuen Gebäude gemacht, die Giesinger sind stolz auf ihr neues Stationshaus, eines der größten in München.

1905 Ostfriedhof Bedürfnisanstalt DE-1992-FS-STB-2833.jpg

 © Stadtarchiv München

An 27. August 1940 geht der Fotograf einmal um dieses Gebäude herum: das Stationshaus am  Ostfriedhof mit seiner Westseite.

Stationshaus Ostfriedhof-Westseite-270840-VB-P40-1.jpg

 © Archiv FMTM e.V.

Am Stationshaus am Ostfriedhof stand  eine Telfonzelle bei den Abgängen zu den Aborten. Bild vom 27.Augsut 1940.

Stationshaus Ostfriedhof-Südseite-270840-VB.jpg

 © Archiv FMTM e.V.

Das Stationshaus am Ostfriedhof mit seiner Ostseite am 27.August 1940.

Stationshaus Ostfriedhof-Ostseite-270840-VB.jpg

 © Archiv FMTM e.V.

Im Kriegsjahr 1943 wird der Ostfriedhof mehrmals schwer bombardiert und der Trambahnverkehr kommt zum Erliegen.

1944 Ostfriedhof DE-1992-FS-WKII-STB-0017.jpg

 © Stadtarchiv München

Das Stationshaus am Ostfriedhof sieht man im Oktober 1943 weitgehend zerstört.

Stationshaus Ostfriedhof-Südseite-xx1043-VB-P43-1.jpg

 © Archiv FMTM e.V.

Auch im Oktober 1943 sieht man die zerstörte Westseite des Stationshauses am Ostfriedhof.

Stationshaus Ostfriedhof-Westseite-xx1043-VB.jpg

 © Archiv FMTM e.V.

Im Jahr 1944 am Ostfriedhof: der Trambahnverkehr ist nur begrenzt möglich, das Stationshaus kann nicht mehr in Betrieb gehen. Es wird 1945 abgerissen.

1944 Ostfriedhof DE-1992-FS-WKII-STR-3459.jpg

 © Stadtarchiv München

Da am Ostfriedhof als Verkehrsknotenpunkt in der Nachkriegszeit dringend ein Stationshaus gebraucht wird, da das einzige Verkehrsmittel damals die Trambahn war, beginnt schon 1947 wieder der Aufbau eines neuen Stationshausen mit Kiosk, Warteraum und Toiletten.

Baustelle des neuen Stationshauses am Ostfriedhof von Westen gesehen am 29.Juli 1947, der Betriebsteil ist bereits hochgemauert.

Stationshaus Ostfriedhof-Westseite-290747-VB-L47-295.jpg

 © Archiv FMTM e.V.

Das Stationshaus am Ostfriedhof wächst: die Westseite am 25.Mai 1948.

Stationshaus Ostfriedhof-Westseite-250548-VB-L48-215.jpg

 © Archiv FMTM e.V.

Das Stationshaus am Ostfriedhof feiert Richtfest. Am 17.Juni 1948 ist der Dachfirst aufgebaut.

Stationshaus Ostfriedhof-Westseite-170648-VB-L48-253.jpg

 © Archiv FMTM e.V.

Das neue Stationshaus am Ostfriedhof ist am 28.September 1948 fertig.

Stationshaus Ostfriedhof-Westseite-280948-VB-L48-393.jpg

 © Archiv FMTM e.V.

Der stolze Stationsvorstehen steht vor seinem neuen Stationshaus am Ostfriedhof, eingefangen für uns am 16.Oktober 1952.

Stationshaus Ostfriedhof-Westseite161052-VB-L52-322.jpg

 © Archiv FMTM e.V.

Der Farbfilm hält Einzug und unser Stationshaus am Ostfriedhof bleibt weitgehend unverändert.

Ostfriedhof.jpg

 © Archiv FMTM e.V.

Ostfriedhof halle 01.jpg

 © Peter Franz

Ostfriedhof.jpg

 © Peter Franz

Das sind schon die Abschiedsbilder dieses Stationshauses, die Peter Franz fotografiert hat: des soll was Moderneres an den Ostfriedhof.

vlcsnap-2021-12-09-23h02m18s047.jpg

 © Klaus Werner

vlcsnap-2021-12-09-23h03m07s135.jpg

 © Klaus Werner

vlcsnap-2021-12-09-23h03m40s600.jpg

 © Klaus Werner

vlcsnap-2021-12-09-23h03m51s346.jpg

 © Klaus Werner

Im Oktober 1996 hat unser Vereinskollege Klaus Werner den Abriss des Stationhauses von einem gegenüberliegenden Balkon bestens dokumentiert.

Die Osttangente bringt dem Ostfriedhof wieder seinen alte Knotenpunkt-Funktion und dazu wird eine neues Kioskgebäude gebaut. Ein Stationshaus braucht man hier nicht mehr bei Funk & GPS.

Neubau Wartehaus Ostfriedhof.jpg

 © Klaus Werner

vlcsnap-2021-12-09-23h18m49s361.png

 © Reinhold Kocaurek

Der Ostfriedhof hat seine "Grand Union" und seinen Kiosk in Glas & Metall, - und die lokale Sprayer-Gruppe war auch schon da! Bild vom 16.Oktober 2016.