Lorettoplatz

Mit der Nutzung von Google Maps verlassen Sie den Gültigkeitsbereich unserer Datenschutzerklärung und stimmen den rechts nebenstehenden Nutzungs-Bedingungen von Google automatisch zu. > 

Der Lorettoplatz wurde benannt nach dem Soldatenfriedhof auf der "Lorettohöhe" bei Arras in Frankreich.

In unserem unendlichen Fundus gibt es altes Hinweisschild aus dem Waldfriedhof.

Der Französische Nationalfriedhof Notre-Dame-de-Lorette (französisch Cimetière national de Notre-Dame-de-Lorette) in der Gemeinde Ablain-Saint-Nazaire im Département Pas-de-Calais ist der größte französische Soldatenfriedhof, der unserem Lorettoplatz erst 1962 seinen Namen gab, ein Jahr, bevor die Trambahn hierher kam.

Der Lorettoplatz wurde 1963 im Zuge der großzügigsten Erweiterungsaktion der Münchner Trambahnen nach dem Krieg geschaffen. Seit dem 31.10.1963 kommt die Tram über die Strecke Würmtalstraße ab Fürstenriederstraße - Kriegerheimstraße zum Lorettoplatz. Er war der neue Endpunkt der Trambahnstrecke, die schon seit 1907 bis zum Waldfriedhof führte. Die Schleife war zweigleisig und es gab ein Hinterstellgleis. Jetzt musste auch die Schleife am Waldfriedhof an der Fürstenriederstraße für die weiterführenden Gleis modifiziert werden. 

Die Linie 6 am 31.10.1963 mit M3-Tw 876 + m3-Bw an der neuen Endhaltestelle Lorettoplatz abfahrbereit

Der M4-Tw 974 + m4-Bw 1788 an der Endhaltestelle Lorettoplatz am 8.7.1970 als Verstärker E6 zur Linie 6 in der Hauptverkehrszeit.

Auch das gab es am Lorettoplatz: Tw 836 + Bw 3110 als Letzte Schaffnerfahrt auf der Linie 29 am 30.5.1975

Knapp 20 Jahre später am 17.4.1983 wurde die Schleife am Lorettoplatz nicht mehr angefahren. Durch die neue U-Bahnlinie U6 Harras - Holzapfelkreuth wurde die Strecke & Schleife nicht mehr gebraucht.

Doch ein gutes Jahr später am 15.9.1984 wurde die Strecke zum Lorettoplatz wieder in Betrieb genommen.

Die Linie 26 fährt wieder zum Lorettoplatz: Tw 2494 am Lorettoplatz im Januar 1989

Etwa ein Jahr nachdem die Linie 26 den Lorettolatz anfuhr, machten Verkehrsbetriebe am 17.April 1985 eine Fahrgastbefragung- und Zählung, um die Rentabilität dieses Aussenastes zu erforschen.

Erst zur Inbetriebnahme der U6 zum Klinikum Großhadern wurde auch der Trambahnverkehr vom Harras über den Waldfriedhof zum Lorettoplatz am 23.5.1993 endgültig eingestellt.

Vom 15.7.2010 bis 10.9.2010 begann dann der Rückbau der Gleise auf der Strecke Würmtalstraße ab Rheinsteinstraße - Kriegerheimstraße bis Lorettoplatz. Dabei verschwanden auch die Gleise aus der Schleife am Lorettoplatz.

Ebenfalls vom 15.7.2010 bis 10.9.2010 verschwanden auch die Gleise aus der Schleife am Lorettoplatz.

Im Frühjahr 2014 begann dann auch auf der Strecke Albert-Roßhaupter-Straße zwischen Hansastraße und Partnachplatz der Rückbau der Gleise. Somit gibt es zwischen Lorettoplatz und Harras keine Straßenbahnschienen mehr.

Und nochmal mit Gefühl: wir lassen den Lorettoplatz in unserer Montage damals/heute nochmal aufleben.

Die Linienchronik für den Lorettoplatz

Die Linie 6 zum Harthof am 31.10.1970 mit M4-Tw 956 + m4-Bw 1793 am Lorettoplatz

Winterbetrieb im Jahr 1982 an der Endhaltestelle Lorettoplatz: die Linie 16 mit P 3-Tw 2009 + p3-Bw  fährt in die Wendeschleife.

Mit Betriebsbeginn der Schleife Lorettoplatz kam am 31.10.1963 auch die Linie 6 hierher und mit ihrer Einstellung am  27.05.1972 verschwand die Linie 6.

Die Linie 16 kam am 19.10.1971 bis 26.05.1972 zum Lorettoplatz und nochmal vom 01.06.1975 bis 17.04.1983.

Der Linieweg der Linie 19 endete eher kurz vom 28.05.1972 bis 01.06.1975  am Lorettoplatz

Die Linie 26 drehte hier vom 11.03.1984 bis zur letzten Fahrt auf dieser Schleife am 22.05.1993

Den Willibaldpaltz verband die Linie 29 von hier direkt vom 28.05.1972 bis zum 01.06.1975.

Auch Altwagen kamen zum Lorettoplatz: Tw 739 + Bw mit Tw 2469 am 10.8.1972 auf der Linie 29 in der Endhaltestelle Lorettoplatz.

  • FMTM on YouTube

ANSCHRIFT

KONTAKT

WERKSTATT-GRUPPE

Folgen

Freunde des Münchner Trambahnmuseums e.V.
Postfach 210225
80672 München

Tel.:  089 / 625 67 16

Mobil:  0160 / 470 96 99

Email:  fmtm@tram.org

Tel.:  089 / 3615382 


E-Mail: ag@tram.org

Datenschutzerklärung nach DSGVO

  • Facebook Social Icon
  • Instagram Social Icon