Hersteller: Klöckner-Humboldt-Deutz A.G,. Werk Ulm

Oberleitungsturmwagen Typ KHD

© Archiv FMTM eV.

Neben den schienengebundenen Arbeitswagen der Münchner Trambahn besaß vor allem die Fahrleitungswerkstätte eine Vielzahl von LKW, die als Turmwagen verwendet wurden. Das älteste erhaltene Fahrzeug dieser Sparte ist ein Oberleitungskontrollwagen des Herstellers Klöckner-Humboldt-Deutz A.G. Werk Ulm vom Typ LKW Mercur. Der Montage-Turmwagen Typ K wurde von Klöckner-Humboldt-Deutz ab 1961 gefertigt. Die zur damaligen Zeit prägnante „Aligator“-Haube war lange Jahre das Merkmal dieser LKW-Klasse. Diverse Verkehrsbetriebe hatten dieses Fahrzeug mit unterschiedlichen Ausrüstungen im Einsatz.

Unterwegs mit dem Oberleitungsturmwagen Typ KHD münchen tram

© Archiv FMTM eV.

Unterwegs mit dem Oberleitungsturmwagen Typ KHD münchen tram

© Archiv FMTM eV.

Bilder aus dem Fotoalbum der Stadtwerke München: die Oberleitungs-Turmwagen beim Einsatz im Münchner Strassenbahnnetz damals sogar schon mit Funk an Bord.

 

Allerdings ist das abgebildete Funkgerät "Siemens 526 Y303" Baujahr 1954. Es liegt nahe, daß das Gerät aus einem älteren (Turmwagen?) hierher gewandert ist, was auch die etwas einfache Befestigung als Unterbau mit 2 Metallwinkeln erklären würde. Bei dem Gerät handelt es sich um ein FM-Gerät (Frequenzmodulation), ausgelegt für den Frequenzbereich 68 - 87,5 MHz (4-m-Band) Sendeleistung wohl 15 W, 50 kHz Kanalabstand, Frequenzhub ± 15 kHz, maximal 8 Kanäle. Je nach Bequarzung war Wechselsprechen oder aber Gegensprechen (Senden und gleichzeitig Empfangen auf unterschiedlichen Frequenzen) möglich.

Dank an H. Klaus Paffenholz, der uns bei dem Funkgerät unterstützt.

Unterwegs mit dem Oberleitungsturmwagen Typ KHD münchen tram

© Archiv FMTM eV.

Update Juli 2020

Wegen der verschiedenen Umbaumaßnahmen auf dem Gelände der HW an der Ständlerstraße musste der Turmwagen im Juli 2020 in die Gleisbauhalle wandern und die Werkstattgruppe des FMTM inspizierte ihn dabei genau.

© Andreas Fehrke

P1010572.jpg

© Andreas Fehrke

P1010591.jpg

© Andreas Fehrke

P1010497.jpg

© Andreas Fehrke

Deutz.gif

In einem ersten Schritt haben wir eine genaue Bestandsaufnahme des Wagens vorgenommen und mit der Reinigung der Jahrzehnte-dicken Staubschicht begonnen. Ausserdem haben die Reifen wieder Luft und der Wagen ist soweit wenigstens rollbereit, - vielleicht sogar bald ins MVG-Museum....

Magirus logo.gif