Turmwagen 40 frisch aus dem Postwagen 8 umgebaut im Frühjahr 1961 in der Lagerhausstraße  tram münchen

Aus dem Posttriebwagen P 2.8 Nr. 7 wurde der Fahrdrahttrommelwagen FT 1.8 Nr 40 1960/61 umgebaut. Ab 1970 in Nr. 2940 umnummeriert, wurde er 1983 ausgemustert.

© Archiv FMTM eV.

Fahrdrahttrommelwagen

 

Typ: FT 1.8

Betriebsnummer: 40

Letzte Betriebsnummer: 2940

Stückzahl: 1

Hersteller: MAN

Baujahr: 1926

Umbau 1960/61 aus Postwagen ex P 2.8

Fahrdrahtkontrollwagen

Typ: Ka 1.8

Betriebsnummer: 42

Letzte Betriebsnummer: 2942

Stückzahl: 1

Hersteller: MAN

Baujahr: 1926

Umbau: 1961ex P 2.8,

1963 umbezeichnet in FK 1.8

Fahrdrahtkontrollwagen ​ Typ: Ka 1.8 Betriebsnummer: 42 tram münchen schnee winter
Fahrdrahtkontrollwagen ​ Typ: Ka 1.8 Betriebsnummer: 42 skizze bauzeichnung tram München

© Archiv FMTM eV.

Aus dem Postriebwagen ex P 2.8 Nr. 7 wurde 1961 der Fahrdrahtkontrollwagen Ka 2.8 Nr. 42 umgebaut. 1963 wurde er in FK 1.8 umbezeichnet und 1970 in 2942 umnummeriert. Er ist heute als letzter Münchner Maximumtriebwagen immer noch im Einsatz und hat zusätzlich einen festen Schneepflug erhalten, nachdem sich die Schneeräumung nur mit Straßenfahrzeugen als teilweise nicht ausreichend erwiesen hatte. 

 münchen tram Fahrdrahtkontrollwagen ​ Typ: Ka 1.8 Betriebsnummer: 42 in grüner Lackierung

© Archiv FMTM eV.

Eine kurze Mitfahrt mit diesem Wagen in der Fahrdraht-Kanzel in 1992

Turmwagen & Fahrdrahtpflege

Bremstrommel und Einstellrad zur Zugkrafterzeugung im Fahrdraht 

Turmwagen

Typ: A 2.2

Betriebsnummer: 249

Stückzahl: 1

Hersteller: Rathgeber 

Baujahr: 1901

Umbau: 1950  aus ex A 2.2 249

Turmwagen ​ Typ: A 2.22 Betriebsnummer: 249 münchen Tram

© Archiv FMTM eV.

Der erste Münchner Turmtriebwagen wurde 1950 aus dem A 2.2 Triebwagen Nr. 249 umgebaut. Vorher waren nur Beiwagen als Turmwagen im Einsatz. Der Turmtriebwagen bekam keine neue Arbeitswagenbezeichnung und wurde 1954 ausgemustert.

Turmwagen

 

Typ: Tu 1.8

Betriebsnummer: 45

Letzte Betriebsnummer: 2945

Stückzahl: 1

Hersteller: MAN

Baujahr: 1926

Umbau 1964/65

aus Postwagen ex P 2.8

Turmwagen  Typ: Tu 1.8 Betriebsnummer: 45 bauzeichnung skizze tram München
Turmwagen  Typ: Tu 1.8 Betriebsnummer: 45 münchen tram trambahn oerleitung

© Archiv FMTM eV.

Aus dem Posttriebwagen P 2.8 Nr. 6 wurde der Turmtriebwagen Tu 1.8 Nr 45 1964/65 umgebaut. Ab 1970 in Nr. 2945 umnummeriert, wurde er 1981 ausgemustert.

Turmwagen   Typ: Tu 1.8 Betriebsnummer: 2945 MVG München tram

© Dieter Kubisch 

Die Aufnahme zeigt den Turmtriebwagen 2946 im Jahre 1982 im Einsatz in Grünwald. Mithilfe des Dieselmotors konnte er auch in stromlosen Abschnitten eingesetzt werden. tram münchen

© Archiv FMTM eV.

Turmwagen mit Hilfsmotor

 

Typ: Tu 1.8

Betriebsnummer: 46

Letzte Betriebsnummer: 2946

Stückzahl: 1

Hersteller: MAN

Baujahr: 1926

Umbau: 1964-66 aus ex P 2.8 Nr. 9

Turmwagen mit Hilfsmotor  Typ: Tu 1.8 Betriebsnummer: 46 Letzte Betriebsnummer: 2946 münchen tram trabahn

© Dieter Kubisch 

Aus dem Posttriebwagen P 2.8

Nr. 9 wurde der Turmtriebwagen Tu 1.8 Nr 46 1964-66 umgebaut. Er erhielt für Einsätze auf oberleitungslosen Streckenabschnitten einen Hilfsdieselmotor eingebaut und ist daher universell einsetzbar. Ab 1970 in Nr. 2946 umnummeriert, wurde er 1987 ausgemustert, blieb aber für das MVG Museum erhalten. Im früheren Bahnhof 3 wurde er vom FMTM wegen seines Dieselmotors auch zum Rangieren anderer Museumsfahrzeuge eingesetzt. Der Dieselmotor wurde 2017 von der Werkstattgruppe des FMTM betriebsfähig gemacht, der Tu 1.8 2946 ist daher grundsätzlich wieder selbst fahrfähig und zeigt sich so im MVG Museum.

Gesamtlänge: 9,43 m
Breite: 2,05 m
Höhe: 2,90 m, bei ausgef.

Arbeitsbühne: 5,84 m
Gewicht: 16,5 t
Antrieb: Zwei Motoren

á 44 kW (Typ Du 531 e)

der Firma

Siemens-Schuckertwerke,

Berlin

Turmwagen mit Hilfsmotor   Typ: Tu 1.8 Betriebsnummer: 2946 im MVG Musem München tram 2942

Dieser Wagen steht im

© Dieter Kubisch 

Viele Aufgaben der hier gezeigten Triebwagen werden heute von Strassenfahrzeugen übernommen

Autoren               Klaus Onnich

& Gestaltung      Dieter Kubisch

                             Reinhold Kocaurek, alle FMTM e.V.