Das Projekt „Der Tatzelwurm soll wieder fahren!“

102 skizze.png

Die fünfziger Jahre konfrontierten die MünchnerTrambahn mit zwei neuen Problemen: DemPersonalmangel und dem Verkehrschaos. Beidem versuchte man mit dem Wandel der antiquierten Trambahn, die sich mit Zwei- und Dreiwagenzügen durch enge Innenstadtstraßen quälte, zu einer Schnellstraßenbahn, die im innerstädtischen Bereich als Tiefbahn verkehren sollte, zu begegnen. Für dieTiefbahn musste ein neuer Trambahntyp entwickelt werden. Einem Trend der Zeit folgend, stellte man sich inen durchgehenden Gelenktriebwagen vor. Die Waggonfabrik Rathgeber entwickelte hierfür ein Modell auf der Basis der bewährten dreiachsigen M-Wagen, von dem zwei sechsachsige Fahrzeuge mit den Wagennummern 101 und 102 ab dem Jahr 1960 in Betrieb gingen. Beide Fahrzeuge schieden 1975 aus dem Betriebsdienst aus.

Paypal.png

Wir sind ein gemeinnütziger Verein und werden von Ehrenamlichen betrieben. Jede Spende ist Projekt-gebunden und geht 100% in die Restaurierung des Tatzelwurms.

Wir suchen für unser Projekt Unterstützer, Paten, Sponsoren und auch Ideen für die spätere Nutzung, Events, Sonderfahrten und Werbeeinsätze. Wir Planen Anleihen auszugeben und würden uns sehr freuen, wenn Sie unser Team rund um den Tatzelwurm unterstützen. 

Sie haben alle Möglichkeiten, uns zu unterstützen:

Werden Sie hier Mitglied 

Nutzen Sie unser Spendenkonto:
   FMTM e.V.
   IBAN: DE98 7015 0000 0069 1433 03
   BIC: SSKMDEMM
   Kennwort “Spende Tatzelwurm”


• Engagieren Sie sich aktiv!
   fmtm@tram.org

donation_icon_184510.png
FMTM-logo.gif
102-P1-10.jpg

Der frisch angelieferte Großraum-Gelenktriebwagen Nr. 102 steht am 8. Juli 1960 auf dem Gelände der Hauptwerkstätte Ständlerstraße, in der heute auch das MVG-Museum beheimatet ist.

Trambahn-Journal 2022-1-Verein.bmp

Über 55 Jahre nach dem Entstehen der vorherigen Aufnahme steht der Tw 102 am 22. November 2015 an derselben Stelle im Freigelände der Ständlerstraße. Der Zahn der Zeit hat an dem zeitlos eleganten Fahrzeug einige Spuren hinterlassen.

102er beladen in Hannover.jpg

Nach mehr als 38 Jahren und vielen Anläufen war es unserem Verein im Jahr 2015 gelungen, den einzigen überlebenden Prototypen dieser Großraum-Gelenktriebwagen  Nr. 102 (Typ P 1.65) von den Vorbesitzern, dem Hannoverschen Straßenbahnmuseum e. V., zu erwerben und ihn nach München zurückzubringen. Glücklicherweise sind von dem Fahrzeug noch die gültigen Zulassungsdokumente vorhanden. Dennoch war das 1959-60 gebaute, seit 1975 abgestellte und 1976 nach Hannover vergebene Fahrzeug viele Jahre den Witterungseinflüssen ausgesetzt.

Deshalb bitten wir um Unterstützung.

Dieses Fahrzeug soll gemäß des Zustands bei seiner Abstellung im Jahr 1975 betriebsfähig instandgesetzt werden und bei Gelegenheitsverkehren, Paraden und Sonderfahrten mit Fahrgästen auf seinen angestammten Münchner Gleisen wieder zum Einsatz kommen. Seit einigen Monaten arbeitet eine Projektgruppeunseres Vereins an den Grundlagen, die eine Wiederinbetriebnahme ermöglichen soll. Auch eine erste Kostenschätzung von ca. €90.000 liegt uns vor. Nun geht es daran, die Instandsetzung auf den Weg zu bringen.

Blick in den Innenraum des Tatzelwurms, wie der P1-Doppelgelenkwagen von den Münchner Fahrgästen und Trambahnern liebevoll genannt wurde. Hier gibt es viel zu tun, was aber von den Aktiven unserer Werkstattgruppe geleistet werden kann. Größere Karosseriearbeiten und alles Sicherheitsrelevante müssen aber von qualifizierten Fachkräften übernommen werden.

Trambahn-Journal 2022-1-Verein a.bmp

Werden Sie Mitglied in unserem  Verein

EUR 48,- für Erwachsene

EUR 24,- für Jugendliche / Studenten / Schüler

EUR 60,- für Familienmitgliedschaft (unter gleicher Postanschrift)

Freunde des Münchner Trambahnmuseums e.V. 

Postfach 210225;  80672 München

oder per Mail direkt an:  fmtm@tram.org

Wenn Sie uns fördern möchten, Abwechslung vom Alltag suchen, sich für Trambahnen und deren Geschichte interessieren oder einfach nette Leute mit einer gemeinsamen Motivation kennenlernen wollen, dann sind Sie bei uns richtig. Wir freuen uns über jede Art der Unterstützung.

Laden Sie den Mitgliedsantrag herunter, füllen ihn aus und schicken Sie ihn an uns