Virtuelles MVG-Museum: Der Museumswagen Tw 670, Typ G 1.8

07.04.2020

Der Tw 670 ist der Stammgast im MVG-Museum und ist heimlicher Lieblingswagen vieler meiner Vereinsmitglieds-Kolleginnen und -Kollegen. Ihn versuche ich heute zu portraitieren, damit Sie  beim nächsten Besuch in unserem MVG-Museum alles über diesen Wagen wissen.

Während des Zweiten Weltkrieges wurde die Münchner Trambahn durch die folgenreichen Zerstörungen der schweren  Bombenangriffe stark in Mitleidenschaft gezogen. Mitte des Jahres 1944 vernichtete jeder Luftangriff durchschnittlich acht Trambahnwagen total. Auch die Betriebshöfe und Werkstätten waren so sehr verwüstet, daß an eine schnelle Wieder­herstellung der zerstörten Wagen nicht zu denken war.

Die Stadtwerke Verkehrsbetriebe der Hauptstadt der Bewegung, wie die offizielle Bezeichnung des Straßenbahn-Unternehmens zu jener Zeit lautete, beauftragten daher die Deutsche Reichsbahn mit der Fertigung von Neuaufbauten auf den Rahmen und Fahrgestellen ausgebrannter Triebwagen der Baureihe E. Dieser Wiederaufbau erfolgte im Ausbesserungswerk (RAW) Neuaubing. Von 1943 bis 1945 konnten insgesamt 19 Triebwagen wiederhergerichtet werden. Diese Fahrzeuge erhielten die Typenbezeichnung G 1.8 und trugen die Wagennummern 667 - 685. Noch 1945 wurde der gerade erst gelieferte Triebwagen 678 erneut zerstört, ein Wiederaufbau unterblieb. Die Wagen wurden je nach Material-Nachschub teilweise ohne Fenster nur mit Papp-Sehschlitzen ausgeliefert. Das Dach wurde vereinfacht grade nach vorne gezogen, was auch das charakteristische Erscheinungsbild des Wagens ausmacht. Meist wurde einfaches Holz verwendet statt des sonst üblichen Eichenholzes im Münchner Trambahnbau.

Der Wagen 670 ist erhalten geblieben und steht im Zustand von 1964 im MVG-Museum. Seinen Erhalt verdankt der Wagen seinem Schicksal, von 1964 bis 1978 als sogenannter Bahnhofswagen eingesetzt zu werden. Er überlegte die Zeit der Verschrottungswut (seit 1970 unter der Wagennummer 2964) und tauchte 1996 liebevoll von der Werkstattgruppe unseres Vereins im Bahnhof 3 hergerichtet und in den Zustand von 1964 versetzt wieder im Münchner Straßen(bahn)bild auf.

Ich habe unser Archiv nach Filmaufnahmen durchsiebt, die den TW 670 in Aktion zeigen, - das ist ja immer das Schönste bei Trambahnwagen. Am 1.6.1996 wurde die Linie 17 durch die Arnulfstraße zum Romanplatz eröffnet und der TW670 fuhr im Altwagencorso stolz an zweiter Stelle hinter dem A-Wagen. Sein letzter Betriebseinsatz war dann im Jahr 2001 sein Einsatz im Convoi anläßlich 125 Jahre Trambahn in München. 

 

Und wie geht es weiter? Der TW 670 ist in fahrbereitem Zustand 2007 ins Museum gekommen und ihm fehlen lediglich die Umstellung auf 750V sowie eine Hauptuntersuchung. Er steht auf unserer Liste der Fahrzeuge, die wir gerne in fahrbereitem Zustand mit Zulassung sehen würden, ganz oben. Sein baulicher Zustand ist nahezu perfekt bis auf die Zipperlein, die jeden Wagen seines Alters mit knapp 100 Jahren und dieser bewegten Geschichte so plagen. Auf unserer Webseite hat der TW670 natürlich einen Ehrenplatz und dort ist unter anderem auch eine interaktive 360°-Ansicht des Fahrerstandes zu sehen.

 

Please reload

Empfohlene Einträge

Heute war "Braukunst Live!" im MVG-Museum

February 4, 2018

1/10
Please reload

Aktuelle Einträge