Feines aus Messing in H0

31.07.2019

Faller, Kibri & Kollegen geben sich ja wirklich jede Mühe, feine H0-Modelle anzubieten, - meist aber in Plastik gepresst. Inzwischen ist die Technik schon weiter und auch bestehende Techniken werden immer erschwinglicher für den Endanwender, Lasercut, 3D-Druck usw.. Heute zeigen wir mal die Messing-Ätztechnik.

Manfred Luckmann aus unserer FMTM-Modellbaugruppe hat sich nun einen Bogen Messing nach eigenen Vorlagen ätzen lassen. Die Vorlagen hat er selbst entworfen und möglichst platzsparend auf dem vorgebenen Format verteilt. Verwendet werden können Pixelformate mit hoher Auflösung. Im Bild sind Abdeckungen für Trambahnweichen-Antriebe in H0 zu sehen mit Größenvergleich. Die Auflösung geht unter 0,2 mm, das entspricht einer Originalgröße von 1,74 cm, das ist etwa Schlüsselloch-Größe.

Es gibt einfach nicht alles im Fachhandel und so kann man gut etwas nachhelfe:  Geländer, Ornamente, Signale, Abdeckungen, Signalschränke lokaler Bauart und so weiter.

So bekommt unsere Trambahn-Modellanlage einen ganz feinen und München-typischen Touch. Die aus der geätzten Platte herausgenommenen Teile werden fein sortiert in beschrifteten Plastiktüten gelagert und nach und nach verbaut.

 

Wenn Sie mehr sehen, erfahren & wissen wollen, kommen sie einfach an einem Öffnungstag unseres MVG-Museums bei unseren Modellbauern vorbei, Eingang ist gleich neben der Wanderbücherei hinten im Museum. Kontakt: modellbau@tram.org

 

 

Please reload

Empfohlene Einträge

Heute war "Braukunst Live!" im MVG-Museum

February 4, 2018

1/10
Please reload

Aktuelle Einträge

May 13, 2020