LINIE W

Die Linie W war eine Sonderlinie zur Theresienwiese in der Zeit, als die Tram noch bei der Paulskirche eine Umkehrschleife hatte.

21.09.1957           Erstmals verkehrt eine Linie W zur Wies`n: Ostbahnhof – Festwiese, Verstärkerwagen weiterer zur Wiesn fahrenden Linien erhalten das Liniensignal E.

         

Der stadtseitige Endpunkt wechselt immer wieder vom Ostbahnhof zum Sendlinger-Tor-Platz, nur 1972 ab St.-Martin-Platz, zuletzt fuhr die W ab Gärtnerplatz zur Festwiese.

 

02.10.1983  Letztmals verkehrt eine Tramlinie zur Wiesn. Ab dem nächsten Jahr übernimmt die U-Bahn diese Aufgabe.

J2.30 749+i1.56 1506+i2.56 1573 auf der Linie W in der Bayerstraße am 25.09.1960. münchen tram
Beiwagen 3331 (m 3.64) wartet gut gefüllt auf der "W" an der Haltestelle Brausebad auf die Abfahrt münchen tram wiesn linie-W

J2.30 749+i1.56 1506+i2.56 1573 auf der Linie W in der Bayerstraße am 25.09.1960.

© Archiv FMTM eV.

© Archiv FMTM eV.

Absperrung Festwiese-300957-VB-L57-114.j

© Archiv FMTM eV.

Absperrung Festwiese-300957-VB-L57-119.j

© Archiv FMTM eV.

Stationshaus Bavariaring-190959-VB-L59-1

© Archiv FMTM eV.

Beiwagen 3331 (m 3.64) auf der "W"-Linie an der Haltestelle Brausebad auf dem Weg zur Wiesn.

© Archiv FMTM eV.

Ein kurzer Film mit den Wagen der Linie W auf ihrem Weg zur Wies'n.