29.4.2020

Die 1944 nach München gelieferten Triebwagen wurden ab April 1945 eingesetzt. Sie stammen von der Heidelberger Firma Fuchs, weswegen sich im Alltagsgebrauch bald die Bezeichnung „Heidelberger“ für alle Wagen dieses Typs durch­gesetzt hat. Der Triebwagen 721 des historischen Wagenparks ist das letzte gelieferte Fahrzeug der Serie J 1.30 und wurde wegen fehlender Ausrüstungsteile erst im August 1946 in Betrieb genommen.

Die Heidelberger waren oft auf den Ost-West-Linien 1...

28.4.2020

In diesen Tagen vor 75 Jahren war das Ende des 2. Weltkriegs. Daher versuchen wir diese letzten Kriegsmonate in der Münchner Trambahngeschichte etwas zu dokumentieren.

In den Kriegszeiten wurde es immer schwieriger, den Trambahnverkehr aufrecht zu erhalten. Viele Wagen waren ebenso wie Strecken und Oberleitungen zerstört und oft fehlten Material und Personal zur Instandsetzung. Die Wagen hatten oft keine Fenster und waren zur Verdunkelung präpariert. 

Die Augustenst...

27.4.2020

Der M-Wagen aus München ist schon ein besonders schöner Wagen und hat das Herz der Münchner schon immer bewegt. Ich bin auch ein M-Wagen-Fan und daher habe ich auch schon einige Filme über den Wagen gedreht und unser Archiv quillt über mit M-Wagen-Filmen. Also greifen wir heute mal so richtig in die Archivkiste mit vielen Stunden M-Wagen in Bewegung.

Der Bau des 100. M-Wagen im Jahr 1954 wurde humorvoll in diesem Film begleitet.

Der M-Wagen auf der Linie 17 durch München...

25.4.2020

Die Geschichte der Weiterentwicklung der M-Wagenserie hat einen sehr markanten Meilenstein: den Tatzelwurm vom Typ P 1.65.

Es ist der erste Gelenktriebwagen Münchens und war ursprünglich für eine Unterpflasterbahn konzepiert, die Ende der 50er-Jahre den Verkehrsplanern im Kopf rumschwirrte wie hier beim Modell des Stachus mit mehrstöckigen Verkehrsebenen.

Die beiden Triebwagen Tw101 und Tw 102 wurden in Einzelteilen angeliefert. Der komplette Tw 102 incl. seiner Sänftenh...

24.4.2020

Die Wanderbücherei bei der Fahrt über den Lenbachplatz, im Hintergrund rechts das Künstlerhaus und dahinter die Synagoge und links die alte Maxburg. Aufnahme: Archiv Pathe

Die Wanderbücherei kommt! München leistete sich 1928 als eine der wenigen Städte eine Wanderbücherei, die zu bestimmten Zeiten in den Umkehrschleifen stand. Bei mir war das die Scheife am Nordfriedhof und 1962 bin ich ein paar Mal klassenweise mit meiner Lehrerin Frl. Maierböck dorthin geführt worden....

23.4.2020

Der Harras ist das Kreuz des Süden in Sendling, ein großer Knotenpunkt über viele Jahrzehnte.

Wir haben für euch mal ein bisserl die Geschichte dieses Platzes aufbereitet aus der Sicht des Trambahnbetriebs - und da war wahrlich sehr viel los.

Der Harras

22.4.2020

Der Tw 532 ist ein Wagen vom Typ E 2.8 und einer der ältesten Wagen in unserer Sammlung, gebaut 1925/1926 bei Linke-Hoffmann in Breslau. Auch die E 2.8-Triebwagen wurden in den 50er Jahren modernisiert und ab 1964 bis 1969 dann ausgemustert. Erhalten blieb über den Umweg über einen Tennisclub in Wolfratshausen und dem Trambahnfreund Herrn Schwaab auch der Wagen 532. Heute ist er die Gallionsfigur vor dem MVG-Museum.

 Im Mai 2010 fand er seinen vorläufigen Plat...

21.4.2020

Down under ist ein faszinierendes Trambahn-Land. Ich bereiste es 2017 und habe aus meinen Erlebnissen zwei Vereinsabende gestaltet und einen mehrteiligen Beitrag im Trambahn-Journal. Heute gibt es alle Filme hier nochmal & den Bonustrack Hongkong. Eine Überdosis Australien - viel Spaß!

Der Weg nach Australien  & zu den Trambahnen Australiens: Im Januar / Februar / März 2017 konnte ich in ganz Australien viele Trambahnmuseen besuchen und wurde wie ein Staatsgast empfange...

20.4.2020

Über den Hauptbahnhof  seid ihr vermutlich schon oft gekommen, aber heute will ich euch in die 150 Jahre alte Geschichte dieses Centralbahnhofs und des Platzes davor mit seinen vielen Trambahnverbindungen entführen: über keinen Platz in München sind so viele verschiedene Trambahnlinien gefahren.

 Dabei sollte dieser Entwurf des Bahnhofs eigentlich zuerst in der Sonnenstraße am Sendlingertorplatz gebaut werden. Diese und viele andere Geschichten, Daten, Fakten, Pläne, vi...

19.4.2020

Wenn Fernsehsender ganze Fussballspiele von anno dunnemals wiederholen können - das können wir schon lange: 2019 organisierte unsere Modellbaugruppe mit den Kollegen von den Straßenbahnfreunden München das jährlich woanders ausgetragene Mega-Jahresevent für Trambahn-Modellbauer: "Kleine Bahn ganz groß" in München im MVG-Museum.

Dazu drehte ich zwei Filme, die jetzt hier im Double-Feature laufen: zuerst "Film ab" für den Aufbautag im MVG-Museum:

Und wenn alle wieder Chips...

Please reload

Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge

October 7, 2020

August 21, 2020

Please reload

Archiv
Please reload

FMTM auf Facebook

  • Facebook Social Icon
  • FMTM on YouTube

FMTM YouTube

Channel

FMTM auf Instagram

  • Instagram Social Icon

ANSCHRIFT

Freunde des Münchner Trambahnmuseums e.V.
Postfach 210225
80672 München

KONTAKT

Tel.:  089 / 625 67 16

Mobil:  0160 / 470 96 99

Email:  fmtm@tram.org

WERKSTATT-GRUPPE

Tel.:  089 / 3615382 


E-Mail: ag@tram.org

FOLGEN

  • Facebook Social Icon
  • Instagram Social Icon
  • FMTM on YouTube

MITGLIED WERDEN

Datenschutzerklärung nach DSGVO